Die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Reden:

Was wir von Heinrich von Kleist lernen können, wenn wir seiner Idee den Praxistest unterziehen!

In der heutigen Folge gibt es einen Praxistipp.

Carmen wollte wissen, wie Sie schnell und einfach sie lernen kann, natürlich ihre Podcasts zu sprechen. Ihr Problem war, dass Sie kurz und knapp dachte. Aber in Schachtelsätzen zu sprechen begann.

Es gibt viele Techniken hierzu. Ich biete hier zunächst an, den Rat von Heinrich von Kleist zu folgen. Wer seine Sprache und seine Gedanken klar bekommen will, erfährt in diesem Pocdast eine sehr einfache Technik.

Danke an Carmen für die Frage, die bestimmt auch andere Interessenten weiterbringt!

Viel Erfolg und teilt mir gerne mit, ob es klappt!

Geistreiche Grüße,

Astrid Göschel

WEITERFÜHRENDE INFOS:

www.astridgoeschel.de / www.mentalerboxenstopp.de