Wie Sie Stress stoppen und Stressthemen positiv anpacken lernen?!

Am Beispiel des Wortes “Informationsflut” werde ich in dieser Episode aufzeigen, wie wir aus der Stressfalle kommen.

In dieser Episode erfahren, sehen und erleben Sie:
  • Wie wir intuitiv auf Stress reagieren?
  • Welche 3 Fraktionen sich bilden, wenn Lebensbedrohung erlebt wird:
    • Die Aktions-Fraktion: “Wir müssen handeln! Jetzt! Sofort! Zackig!”
    • Die Rückzugs-Fraktion: “Wir müssen aus der Situation und erst einmal in Ruhe überlegen!”
    • Die Schock-Fraktion: “Wir sind geschockt und entscheiden uns auch nach dem Schock weiterhin das Thema nicht anzupacken. Ignoranz wird gewählt nach dem Motto: “Wenn ich das Thema nicht sehe(n) will, dann ist es auch nicht da und ich muss es auch nicht lösen.”
  • Warum uns akademisches Diskutieren langfristig nicht weiterhilft?
  • Wie komme ich vom Problem zur Lösung trotz Stress?
  • Wie wird aus erlebter Ohnmacht, Panik, Angst wieder Handlungsstärke, Zuversicht und Mut?
  • Welche grundlegende Handlung muss ich im Denken vollziehen?
    • Warum Aktzeptanz (“Ja zum Problem!”) elementar ist?
    • Warum ein Problem erst integriert und gelöst werden kann, wenn ich das Ganze und die Extreme sehe und zulasse (= Das ganze Wort im Blick haben!)
    • Welche Überlegungen bringen uns weiter?
    • Wie baue ich natürlichen “Befremdungsstress” systematisch ab?
    • Worum geht es wirklich bei dem Thema “Informationsflut”?
  • Wie wir unternehmerisches Denken und positiv-anpackendes Handeln am Beispiel “Informationsfliut” lernen können
  • Warum ich hierzu ein Konzept für UnternehmerInnen entwickelt habe?
  • Warum es zukünftig um gute Konzepte, gutes Denken und gute menschliche Verbindungen plus Ruhe gehen wird.

Ihre Gedanken, Fragen, Impulse schreiben Sie gerne ins Kommentarfeld.

Wenn Sie Gelassenheit, mentale Stärke leicht und ohne Umwege (=Zeitverlust) lernen wollen, dann vereinbaren Sie einen Termin mit mir. Telefonisch oder zum Frühstück im BusinessClubHamburg an der Elbchausee.

Es grüßt klar in der Sache und freundlich im Umgang,

Ihre Astrid Göschel