Liebe Hörer & Hörerinnen

Ich möchte mich im vornherein für die etwas schlechte Tonqualität dieser einen Podcast-Folge entschuldigen!  🙁

 

Als Entschädigung einen Gelassenheitsspruch: “Shit happens – weiter geht`s – Blick nach vorne. Die nächste Perle wird noch besser!”  🙂

 

Die Rhetorikperle für den Monat Oktober ist ein Dankeschön an einen Hörer, der mir ein Feedback auf die letzte Perle geschrieben hat und mir auch gleich eine Frage gestellt hat. Seine Frage wird heute „live“ von mir beantwortet.

Dieser Podcast-Hörer, der als technischer Redakteur arbeitet, stellte mir folgende Frage:

„Hallo Frau Göschel!  Ich weiß nicht, ob das eine legitime Fragestellung ist, aber ich z. B. bin nicht der extrovertierte Redner, der von Natur aus mit Spaß bei der Sache ist, außer ich berichte über ein Thema, für das ich selbst brenne, dann kommt das auch im Vortrag rüber. Ist in der Arbeitswelt ja aber nicht immer der Fall, gibt es für diese Pflichtvorträge einen Tipp?

Vielen Dank und herzliche Grüße“

Hören Sie selbst, wie meine Antwort lautet!

 

Themen im Überblick:

  • Wie begeistere ich mich als introvertierter Mensch für (m)ein Thema?
  • Extrovertierte – introvertierte
  • These: Warum es keine trockenen Themen, sondern nur trockene Referenten gibt
  • Müssen Sie alles wissen?
  • Was müssen Sie wissen?
  • Ein kleiner Kunstgriff, damit Sie sich und Ihr Publikum ab sofort nie wieder überfordern

 

Und nicht vergessen! Wenn Sie eine Frage unter den Nägeln brennt, dann stellen Sie mir Ihre Frage per Mail an:

management@astridgoeschel.de

 

SHOWNOTES:

🖥 Die Podcastfolgen gibt es jetzt NEU in stark komprimierter Form als “Rhetorik-Fastfood für Wissens-Junkies” auch auf meinem YouTube-Kanal – manchmal als Audio, manchmal als Video  😉

📖 Haben Sie mein Buch schon gelesen? Wenn nicht, dann können Sie es hier anschauen und bei Interesse direkt bestellen:

Astrid Göschel: “Rhetoriktrainings erfolgreich leiten. Eine rhetorische Reise mit Köpfchen.

 

www.astridgoeschel.de  /  www.astridgoeschel.com

☆ FB            https://www.facebook.com/mentalerboxenstopp/